• Wettkampfsport
  • Lehrgänge
  • Kindertraining

Informationen im Zusammenhang mit COVID-19
Wichtige Informationen zum Traingsbetrieb während der Corona-Pandemie finden Sie hier. Die Informationen wurden zuletzt am 09.01.2022 aktualisiert.

 

 


MiDez30

Weihnachten ist vorbei und Silvester steht schon vor der Tür. Mit der heutigen Trainingsmaßnahme neigt sich somit unser Judo-Jahr 2015 seinem Ende entgegen. Bevor in 2016 hoffentlich wieder viel neues und spannendes passiert, möchten wir das vergangene Jahr noch einmal in Worten und Zahlen zusammenfassen und somit einen kleinen Überblick über unser Jahr 2015 schaffen, an dessen Beginn wir zunächst aber einmal allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern unseres Vereins danken wollen.

Hier nun also unser Jahresrückblick:

2015 war für unsere Judoka nicht nur ein sehr erfolgreiches Jahr, sondern auch ein Jahr der Premieren. Zum ersten Mal starteten unsere Nachwuchskämpfer auf einem international besetzten Turnier, zum ersten Mal konnten wir zwei Kämpferinnen für die Kreisauswahl des Judokreises Südwestfalen stellen, zum ersten Mal schickten wir einen Teilnehmer zur Trainerassistentenausbildung des NWJV nach Hennef und zum ersten Mal übernimmt einer unserer Trainer ein Amt auf Kreisebene.

 

Der erste internationale Turnierstart

Im Februar diesen Jahres reisten sieben unserer Nachwuchskämpfer aus den Altersklassen U12 und U15 zum Crocodiles Cup nach Osnabrück und traten in einem internationalen Starterfeld an. In hochspanneden Kämpfen gegen starke Gegner konnten Jasper und Luis Stickdorn, Anna Wohlan, Miriam Kürten, Leonas Neustein, Tobias Hahn und Mattheos Kounatidis viele wertvolle Erfahrung sammeln und verbrachten gemeinsam mit den mitgereisten Eltern und ihrem Trainer Steffen Knipp ein tolles Wochenende mit einem spannenden Turnier und einem interessanten Lehrgang.
Die Teilnahme an dieser Maßnahme konnten wir mit Hilfe einiger Sponsoren verwirklichen, bei denen wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchten.

Unterstützt wurden wir von der Altenaer Baugesellschaft AG, der Firma Fritz Finkernagel, Drahtwerk und Umformwerkzeuge, Altena, der Provinzial Geschäftsstelle Opitz & Rompza, Altena, der Mark-E Aktiengesellschaft, und der Familie E. & M. Knipp.

 

Der erste Mannschaftsstart und ein Kreismeistertitel

Bereits eine Woche zuvor konnten sich mit Miriam Kürten und Anna Wohlan, die in ihrer Klasse Kreismeisterin wurde, zwei unserer U15 Kämpferinnen auf der Kreis-Einzelmeisterschaft ihrer Altersklasse einen Platz in der Kreisauswahlmannschaft sichern, in der sie dann gemeinsam mit Sportlern aus anderen Vereinen für unsere Kreis antreten durften.

 

Die ersten Wettkampfstarts in der U9 und der U18

Zum Ende des Jahres konnten wir neben der Stammbesetzung auch neue Kämpfer für unser Wettkampfteam begeistern, so dass wir zum Sparkassen Wanderpokal des Kodokan Olsberg e.V. mit Fabian Wohlan und Silas Schmale erstmals auch Starter in der U18 stellen konnten. Zum Weihnachtspokalturnier in Wilnsdorf stand dann Jan Grawe als erster U9 Kämpfer der neueren Vereinsgeschichte auf der Matte.

 

Das Wettkampfjahr 2015 in Zahlen

Bei insgesamt zehn Turnieren starteten unsere Kämpferinnen und Kämpfer insgesamt 57 mal und brachten sechs Goldmedaillen, zehn Silbermedaillen und dreizehn Bronzemedaillen mit nach Hause, das bedeutet also, dass jeder zweite unserer Turnierstarts mit einer Platzierung belohnt wurde. Dieses tolle  Ergebnis zeigt, dass unsere Nachwuchskämpferinnen und -kämpfer, aber auch unsere Trainer in den vergangenen Jahren hart an sich gearbeitet haben und gemeinsam für den Erfolg unserer Vereinsarbeit einstehen.

 Turnierstarts insgesamt:  57
 Goldmedaillen 6
 Silbermedaillen 10
 Bronzemedaillen 13

Hinzu kommen die beiden Starts für die Kreisauswahlmannschaft in Bottrop.

 

Der erste Trainerassistent

Pünktlich zu seinem Geburtstag am 21.10. darf Mattheos Kounatidis sich Trainerassistent nennen. Nach langer Vorbereitungszeit im heimischen Verein und einer viertägigen Kompaktausbildung in der Sportschule Hennef ist er nun als erster von hoffentlich bald mehreren Trainerassistenten eine wertvolle Unterstützung für unser Team und betreut bereits eigenständig unsere U12 Wettkämpfer.

 

Prüfungen im Jahr 2015

Neben dem Wettkampbetrieb gab es für unsere Judoka auch innerhalb des Vereins Grund zum feiern. Bei zwei internen Prüfungen erlangten sieben Judoka den weiß-gelben Gürtel (achter Kyu), vier Judoka erarbeiteten sich den gelben Gürtel (siebter Kyu) und vier unserer Mitglieder dürfen seit ihrer Prüfung den gelb-orangenen Gürtel (sehster Kyu) tragen. Die Prüfung zum orange-grünen Gürtel (vierter Kyu) legten vier Prüflinge ab und zum grünen Gürtel (dritter Kyu) durften wir sieben Prüfungsteilnehmern gratulieren.
Darüber hinaus standen Jan Hendrik Brake und Mattheos Kounatidis als Vertreter unseres Vereins bei der Kreisprüfung zum blauen Gürtel (zweiter Kyu) im Dojo des JK Hagen auf der Matte und überzeugten die hochkarätig besetzte Prüfungskommission von ihrem Können.

Erfolgreiche Prüflinge: 29
weiß-gelber Gürtel:  8
gelber Gürtel: 4
gelb-orangener Gürtel: 4
orangener Gürtel: 0
orange-grüner Gürtel: 4
grüner Gürtel: 7
blauer Gürtel: 2

 

Neue Vereinsfreundschaften

Nach einem tollen Lehrgangstag beim Kodokan Olsberg e.V., bei dem einige unserer Mitglieder zusammen mit Judo-Olmympiasieger Ole Bischof auf der Matte stehen durften, verbindet unsere Verein seit diesemJahr eine Vereinsfreundschaft mit dem Kodokan Olsber e.V., auf dessen Einladung unsere Kämpferinnen und Kämpfer erstmalig beim Sparkassen Wanderpokal antreten durften und dort tolle Leistungen ablieferten.

 

Ein Amt auf Kreis-Ebene

Bei der Jahreshauptversammlung der Judo-Vereine und Abteilungen im NWJV-Kreis Südwestfalen wurde unser Vorsitzender Steffen Knipp einstimmig zum zweiten Kreisfachwart gewählt und bekleidet dieses Amt jetzt neben Harald Kletke, der bereits langjährige Erfahrungen als Kreisfachwart vorweisen kann.

 

Mit diesen Ergebnissen im Rücken freuen wir uns auf ein spannendes Judo-Jahr 2016 und hoffen, an die Erfolge aus diesem Jahr anknüpfen zu können.

Zum Seitenanfang