• Wettkampfsport
  • Lehrgänge
  • Kindertraining

Informationen im Zusammenhang mit COVID-19
Wichtige Informationen zum Traingsbetrieb während der Corona-Pandemie finden Sie hier. Die Informationen wurden zuletzt am 11.10.2021 aktualisiert.

 

 


MoFeb15

Volles Haus bei der ersten Kyu-Prüfung in diesem Jahr. 21 Prüflinge waren angetreten, um vor der großen Prüfungskommision ihr Können unter Beweis zu stellen und die Früchte ihres harten Trainings zu ernten. Darüber hinaus wartete auf unsere Wettkämpfer des vergangenen Jahres noch eine besondere Überraschung.

Es sollte ein ganz besonderer Tag für alle Prüflinge und Wettkämpfer werde, und so saßen nicht nur - wie sonst üblich - zwei, sondern insgesamt fünf Mitglieder unseres Teams am Prüfertisch. Neben unseren Trainern Annette Jürgens als Erstprüferin, Fabian Becker als Zweitprüfer und Steffen Knipp bewerteten auch unsere Schatzmeisterin Ulrike Kreinberg-Trinkert und Trainerassistent Mattheos Kounatidis die demonstrierten Techniken. In jeweils sechs Prüfungsfächern von Fallschule bis Randori mussten die Prüflinge zeigen, dass sie fleißig trainiert, und die Werte des Judosports verinnerlicht hatten. Bereits im Vorfeld der Prüfung hatten ihreTrainer immer wieder darauf hingewiesen, dass nicht nur das bloße Beherrschen der Techniken, sondern auch eine regelmäßige und ernsthafte Trainingsteilnahme, sowie eine positive Einstellung zu den "Judowerten" wichtige Bedingungen für das Bestehen der Gürtelprüfung sind.
Nach rund vier Stunden Prüfungsdauer inklusive einer Pause, in der einige Ehrungen vorgenommen wurden, konnten dann alle Prüflinge vor den Augen der anwesenden Eltern ihre neuen Gürtel in Empfang nehmen.

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung:

zum achten Kyu (weiß-gelber Gürtel):
Anne Bargholt, Irem Erduran, Raik Schniggenfittig, Matti Samuel Stickdorn, Finn Vorwohlt, Max Wahl und Tatjana Wolowikow

zum siebten Kyu (gelber Gürtel):
Elias-Benedikt Alvandi, Valeria Gez, Jan Grawe, Joudia Mhaimah und David Schmidt,

zum sechsten Kyu (gelb-orangener Gürtel):
Hubert Borkowski, Benjamin Eisenreich, Silas Schmale, Maximilian Schäfer und Hannah Mia Uhr

zum fünften Kyu (orangener Gürtel):
Kevin Acosta, David Litfin, Jasper Stickdorn und Luis Stickdorn

In der Pause zwischen den beiden Prüfungsblöcken nahm unser Trainerteam die Gelegenheit wahr, in festlichem Rahmen vor den versammelten Eltern und Prüflingen die Wettkämpfer des vergangenen Jahres zu ehren und ein erfolgreiches Wettkampfjahr Revue passieren zu lassen. Steffen Knipp, der das gesamte Jahr über Statistiken geführt hatte, stellte den überraschten Wettkämpfern die Ergebnisse vor. Während die besten Wettkämpfer jeder Altersklasse mit einer kleinen Trophäe geehrt wurden, erhielten alle anderen eine Medaille als Zeichen der Anerkennung für ihren Einsatz.

Geehrt wurden:

in der Altersklasse U9 männlich:
Jan Grawe als bester Wettkäpfer.

in der Altersklasse U12 weiblich:
Hanna Mia Uhr als beste Wettkämpferin, sowie Joudia Mhaimah für ihren Wettkampfeinsatz

in der Altersklasse U12 männlich:
Jasper Stickdorn als bester Wettkämpfer, sowie Luis Stickdorn, Benjamin Eisenreich, David Schmidt, Hubert Borkowski und Elias-Benedikt Alvandi für ihren Wettkampfeinsatz

in der Altersklasse U15 weiblich:
Anna Wohlan als beste Wettkämpferin

in der Altersklasse U15 männlich:
Mattheos Kounatidis als bester Wettkämpfer, sowie Leonas Neustein, Jan Hendrik Brake, Marcel Jostmann und Tobias Hahn für ihren Wettkampfeinsatz

in der Altersklasse U18 männlich:
Silas Schmale als bester Wettkämpfer, sowie Fabian Wohlan für seinen Wettkampfeinsatz

Im Anschluss an die Ehrungen bedankte sich Steffen Knipp noch mit kleinen Präsenten bei Schatzmeisterin Annette Jürgens, den Trainern Ulrike Kreinerg-Trinkert und Fabian Becker und dem Trainerassistenten Mattheos Kounatidis für ihren unermüdlichen Einsatz für den Verein und wurde im Anschluss selbst mit einem Präsent überrascht.

Zum ersten Mal gab es für die Prüflinge, Eltern und Prüfer am Sonntag auch ein umfangreiches Catering, für das wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken wollen.

Zum Seitenanfang